Hinterlasse einen Kommentar

Grundrechte und Rechtfertigungen

Mit herzlichem Dank an Udo Vetter’s lawblog: Es ist doch erstaunlich, dass man inzwischen Deutschlands höchstes Gericht anrufen muss, um Selbverständlichkeiten wie die folgenden aus Richtermunde zu vernehmen:
„In der freiheitlichen Demokratie des Grundgesetzes haben Grundrechte einen hohen Rang. Der hoheitliche Eingriff in ein Grundrecht bedarf der Rechtfertigung, nicht aber benötigt die Ausübung des Grundrechts eine Rechtfertigung.“

Nur was nutzt es einer verbotenen Versammlung, wenn ihr Verbot Monate oder Jahre später als verfassungswidrig verurteilt wird…?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: