Hinterlasse einen Kommentar

Bye-bye „Albumcharts“

Die wöchentlichen Albumcharts sind der Indikator dafür, welche Musik die Leute gerade mögen. Oder? Angeführt werden diese momentan von Nightwish, Katie Melua und Bruce Springsteen.

Der Nachteil: „alternative Vertriebswege“ können in den Albumcharts leider nicht berücksichtigt werden. Der Vorteil am Internet: es gibt last.fm — da sieht man zwar nicht, welche Musik die Leute kaufen, dafür aber umso besser, welche Musik die Leute hören.

Beispiel letzte Woche:

PS: Es wird behauptet, im Laufe des inzwischen mehrjährigen Bestehens von last.fm hätten die Beatles noch nie die Top-3 verlassen. 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: